Endlich wieder beieinander – die Transparente Wahl

Abstimmung Wahl Krim Ukraine russland titelAuch hier, wie bei der letzten Pro Putin Demo in Moskau schon belegt, haben offensichtlich postkommunistische Strömungen segensreiche Hände über ein Wahlergebnis von nahezu 100 Prozent Zustimmung zur russischen Heirat aufgelegt. Diese kollektiven Meinungseinheiten waren zu Zeiten der UDSSR im eigenen Land, bei Schwester- und Brüderstaaten, aber auch bei Komikern und Karikaturisten sehr beliebt.
Reporter Dirk Emmerich verstand dieses Zeichen der Solidarität nicht und schickte Fotos mit kritischen Kommentaren zu durchsichtigen Wahlurnen: „Alle Zettel, die wir in Urnen sehen können, haben Haken hinter der erster Frage «Anschluss an Russland»“ schreibt er bei Twitter. Ein Anderer: „Na da soll mal noch wer sagen, diese „Wahl“ wäre nicht lupenrein transparent.“

Die Vorfreude auf die kommende Vereinigung, Monate zuvor bekannt gegeben von think tanks aus den USA, hatte in der Stadt Sewastopol punktgenau für ordentlich Nachwuchs gesorgt, denn ein Blogger rechnete nach. 83 Tausend mehr Personen als die amtlichen Bevölkerungszahlen ausweisen, gaben demnach ihre Stimmen ab.
In den Farben der russischen Fahne umkleidete Wahlkabinen wollten bei den Wählerinnen und Wähler zu recht das rechte Heimatgefühl aufkommen lassen. Denn das wurde nach Bekanntgabe der Ergebnisse ordentlich gefeiert und wird hier auch im Namen der internationalen Solidarität mit Fotos dokumentiert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: