Shizuku Aosaki spielt Cho-Cho (Butterfly)

butterfly-tscho-tscho-von-shizuku-aosaki-bei-kiezklang

.

Mit „Butterfly“ kündigte die Japanische Musikerin Shizuku Aosaki  den Titel der Zugabe ihres Konzertes letztens in der Fabrik Osloer Straße an. Mit „Cho-Cho“ übersetzte die sympatische Musikerin den „Schmetterling“ ins Japanische. Was dann als Musikstück auf der keltischen Harve der Musikerin erklang, war eine Überraschung für die Gäste. Es klang eher wie ein bekanntes Volks- und Kinderlied nach einem Text des Dresdner Lehrer Franz Wiedemann (1821-1882). Shizuku Aosaki schickte uns die schön anzusehenden japanischen Schriftzeichen für Cho-Cho.

蝶蝶

.

.

In der vom Projekt Kiezklang organisierten Veranstaltung zum Thema: „Die Harfe, das Instrument des Jahres 2016“ wurden am 7. Oktober 2016 drei verschiedene HarfenistInnen und drei verschiedene Stile des Harfenspiels vorgestellt.

%d Bloggern gefällt das: