Müll wird ganz offiziell vergessen

was vergessen Müll im soldiner Kiez (4)17.Okt.14 – Ab dem 20. November hat das Projekt „Soldiner Verantwortung“ zusammen mit dem Grünflächenamt beschlossen die Müllbeseitigung für 10 Tage auf dem Spielplatz zwischen Kolonie- und Drontheimer Straße ganz offiziell zu vergessen. Mit der Aktion „Was vergessen?“ soll den Spieplatznutzern „jeden Tag stärker bewusst werden, welche Folgen das unachtsame Fallen- und Liegenlassen von Kleinabfällen hat“, erklärt Christof Wüllner vom „Projektbüro stadt&hund“ die Aktion.

Es fehlt Geld für eine angemessene Reinigung

Regelmäßig beschweren sich Eltern über die Vermüllung des Spieplatzes. Täglich landen viele Abfälle wie Verpackungen, Papiere und Essensreste auf dem Boden und nicht in den aufgestellten Behältern. Ungebetene Gäste wie Ratten werden angelockt. Eigentlich müsste in den warmen Monaten täglich die gesamt Fläche gesäubert werden, denn der Spielplatz ist seit den kinderfreundlichen Umbauarbeiten sehr beliebt. Ein angemessenes Reinigungskonzept ist aber nicht finanziert.

Erziehung zur Sauberkeit – ein Fass ohne Boden

„Ein Fass ohne Boden“, sei es Eltern und Kinder daran zu gewöhnen, ihren Müll ordnungsgemäß zu entsorgen, berichtete Mandy Dewald, die Leiterin des offenen Kinderladens „Frisbee“, gleich neben dem Spielplatz in der Koloniestraße. „Immer wieder aufs Neue haben wir versucht mit Zureden und vielen Projekten Eltern und Kinder zur Sauberkeit aufzufordern. Der Erfolg war mehr als dürftig.“ Innerlich habe sie schon fast aufgegeben. „Aber“, so sagt sie sich selbst bestärkend, „es kann doch nicht  pädagogisches Konzept sein Kinder daran zu gewöhnen im Müll zu spielen.

Die drastische Aktion

Nun treibt man es also auf die Spitze und lässt mit der drastischen Aktion die Müllberge wachsen. Das Experiment will offensichtlich aufregen und Streit unter den Besuchern provozieren. Im günstigsten Falle kommt es dabei zu gegenseitigen Ermahnungen und zu einer Art Selbstregulation unter den Beteiligten. Im ungünstigsten Falle zu ein paar Beulen an den Köpfen oder einem gleichmütig ertragenen Zustand wie gehabt.

Damit auf dem Spielplatz keine unhygienischen Zustände entstehen, die Ratten dazu verlocken könnten mehr Kinder als sonst in die Welt zu setzen, wird die Aktion von den Kiezläufern überwacht. Zum Ende der Aktion wird der Spielplatz in einer gemeinsamen Putzaktion gereinigt.

was vergessen Müll im soldiner Kiez (5)

.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: