Kleintransporter brannte an Zechliner- Ecke Stockholmer Straße aus

Kleintransporter Zechliner Straße Ecke Stockholmer Straße brannte aus (1).jpg

Die Feuerwehr stoppte das Feuer mit einer Wasser-Schaum-Mischung

Eine heftige Explosion alarmierte gestern gegen 18.00 Uhr die Nachbarschaft an der Kreuzung Zechliner- Ecke Stockholmer Straße. „Alle schrien plötzlich durcheinander“, berichtete ein Anwohner. „Ich habe nur kurz aus dem Fester geschaut, da stand das Auto schon in Flammen.“ Eine Rauchwolke stand über dem Soldiner Kiez. Die Feuerwehr stoppte das Feuer mit einer Wasser-Schaum-Mischung. Zu verhindern, das der Kleintransporter komplett ausbrennt, war es nicht.

.

.

In der Nähe des ausgebrannten Autos steht eine geschockte junge Frau, den Tränen nahe. „Sie hatte sich den Wagen von der Mutter geliehen und kam gerade vom Urlaub zurück. Kurz zuvor hatten sie ihre Sachen in die Wohnung gebracht“, berichtete eine Nachbarin. Dann hörte sie die Explosion. Nachbarn versuchen sie zu trösten und reden ihr gut zu. „Möglich, dass der Motor bei dem heißen Wetter solange der Wagen noch fuhr durch den Fahrtwind gekühlt wurde“ erklärte der Kurier-Fachmann. „Als der Wagen dann stand, fehlte vielleicht genügend Kühlwasser, oder ein anderer Defekt konnte die Motorenhitze nicht ableiten.“ „Wir denken es ist ein technischer Defekt„, erklärt ein Polizist der jungen Frau.

Kleintransporter Zechliner Straße Ecke Stockholmer Straße brannte aus (2).jpg

.

Kleintransporter Zechliner Straße Ecke Stockholmer Straße brannte aus (9)

In Berlin gibt es viele politisch motivierte Brandstiftungen, aber die Sprayereien an den Wänden sind nicht neu. 

Für die junge Frau und ihre Mutter ist zu hoffen, dass ihr Auto Teil- oder Vollkasko-versichert ist. Nur dann wird der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges erstattet. Alle anderen Schäden, die durch das Feuer in folge angerichtet werden deckt allerdings die normale Haftpflichtversicherung ab. Betroffen sind hier die Fahrräder, die nahe am Transporter standen und in Mitleidenschaft gezogen wurden.

.

Kleintransporter Zechliner Straße Ecke Stockholmer Straße brannte aus (3).jpg

.

Kleintransporter Zechliner Straße Ecke Stockholmer Straße brannte aus (10)

Eine Nachbarin schickte uns dieses Foto

Am nächsten Tag befragten wir zwei Anwohnerinnen

„Zuerst kam die Polizei und sperrte erst einmal alles ab. Ewig hat es gedauert bis die Feuerwehr eintraf“,  berichtete eine Anwohnerin. „Die erklärten das mit dem Ausnahmezustand wegen des Unwetters.“ Noch am Abend musste sie zur Notfallstation ins Krankenhaus. Kopfschmerzen habe sie gehabt und Übelkeit. Nur wenige Meter entfernt vom Brandherd im Parterre wohnt sie. „Als ich die giftigen Dämpfe bemerkte, waren die schon in meine Wohnung eingedrungen. Es stinkt immer noch bei mir“, sagt sie, als wir sie am nächsten Tag auf der Straße treffen. Viel Milch solle sie gegen die Vergiftungserscheinungen von den giftigen Dämpfen trinken, rieten ihr die Ärzte. Die ältere Anwohnerin, die unmittelbar neben dem Brandherd wohnt berichtet von ihrem Schrecken: „Wir haben schnell die Jalousien herunter gelassen, hatten aber trotzdem Angst, denn das Feuer hatte auch schon den Baum angezündet. Zweimal gab es so etwas wie eine große Verpuffung.

 

.

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: