Kind überlebt Unfall an der Wollankstraße Ecke Kattegatstraße

Kind in Wollankstraße angefahren (2).jpg

.

„Das Kind hatte eine Platzwunde am Kopf , war aber ansprechbar“, sagte die Unfallbeteiligte Fahrerin eines Smart. „Ich war toal geschockt und musste sofort an meine Tochter denken, die ist ja auch elf Jahre alt.“ Es waren zwei Mädchen, die plötzlich von links über die Ampel liefen. Eine von ihnen soll noch schnell zurückgerannt sein. „Sie hat wohl gemerkt, dass sie es nicht mehr über die Ampel schaffen wird“, sagte die ca. 35-jährige Mutter.

Sie kam mit ihrem  PKW aus Richtung Osloer Straße die Wollankstraße entlang. Der Einblick in die Tiefe des Fußgängerüberganges an der Ecke Kattegatstraße war ihr durch zwei unmittelbar an der Kreuzung geparkte Kleintransporter versperrt. Dadurch hatte sie offensichtlich kaum Zeit gehabt zu reagieren. „Zehn Jahre lang war ich beruflich Stadtfahrerin in Berlin, ich habe nicht einen einzigen Unfall gemacht und keine Punkte in Flensburg. Auch vorhin bin ich eher vorsichtig gefahren“, sagt sie. „Gleich nach dem Unfall habe ich zurückgeschaut und gesehen, dass die Ampel noch grün war“.

.

Kind in Wollankstraße angefahren (4)

.

Von den befragten Passanten hatte keiner den Vorgang beobachtet. Einige konnten erst von der Situation nach dem Unfall Auskunft geben. Die Polizei sperrte für eine Vermessung des Unfallortes längere Zeit die Wollankstraße. Das verletze Kind wurde lange Zeit im Krankenwagen behandelt und danach in eine Klinik gefahren. Die äußeren Anzeichen geben Hoffnung, dass die Kleine das Unglück überstehen wird.

.

Kind in Wollankstraße angefahren (3).jpg

.

.

%d Bloggern gefällt das: