Kellerbrand in der Wollankstraße Gesundbrunnen – Alle gerettet

Kellerbrand wollankstraße Gesundbrunnen (13)
.

6.Aug.15 – In der Nacht zum Donnerstag brannte es im Keller eines siebenstöckigen Wohnhauses in der Wollankstraße. Drei Kellerverschläge, die nicht von Mietern genutzt werden und in denen Sperrmüll abgestellt wird, brannten beim Eintreffen der Feuerwehr, berichtete der Hausmeister. Darunter befanden sich auch PVC-Reste von abisolierten Kupferleitungen.

Die Rauchgase zogen hauptsächlich an der Rückseite des Wohnblocks am Haus entlang. Etliche Mieter mussten mehrfach ermahnt werden die Fenster zu schließen. Bis in die Soldiner Straße zogen die giftigen Dämpfe, berichtete ein Anwohner. Ein älteres Ehepaar, das in der obersten Etage des Mietshauses wohnt, wurde mit Fluchthauben evakuiert. Die Frau klagte über Atembeschwerden. Ihr Sohn stand vor dem Haus, hielt telefonischen Kontakt und hatte die Feuerwehr über die Notlage seiner Eltern informiert. Die beiden verbrachten die Nacht bei ihrem Sohn. Er berichtete am nächsten Tag, dass es ihnen gut geht. 

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand, der im linken Teil des Gebäudes ausgebrochen war, von mehreren Seiten mit zwei Schläuchen. Über zwanzig Einsatzfahrzeuge parkten bis zur Soldiner Straße. Im Laufe des Einsatzes wurde etliches an Verstärkung herbeigeholt. Nach ca. drei Stunden war das Feuer unter Kontrolle. 

22 Personen wurden vorübergehend aus dem Haus geborgen, davon sechs Personen unter Einsatz von Fluchthauben. Alle Bewohner blieben unverletzt. Eine Frau wurde kurze Zeit in einem Krankenwagen mit Sauerstoff versorgt. Sie erholte sich schnell.

.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: