Kellerbrand am U-Bahnhof Pankstraße

Kellerbrand Prinzenallee Ecke Badstraße am U Bahnhof Pankstraße (7).jpg

.

Am Sonntag gegen 18.00 Uhr brannte ein Kellerverschlag in einem Wohnhaus in der Prinzenallee am U-Bahnhof Pankstraße. Stefan, der Mann hinter dem Thresen des Biertreffs an der Ecke Badstraße hatte die Feuerwehr gerufen, weil sich Rauchgase aus den Kellerluken im Geschäft ausbreiteten. Der Laden wurde daraufhin für den Zeitraum der Löscharbeiten geräumt. Ebenso der China-Imbiss gleich nebenan. Feuerwehrmänner hebelten die Vergitterung der Kellerluken zur Straßenseite auf um eine schnellere Durchlüftung der Brandräume zu gewährleisten. Die Prinzenallee wurde einseitig für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

update: Bei einer Besichtigung zwei Tage nach dem Brand fanden wir Hinweise für einen offensichtlich gut funktionierenden Brandschutz im Gebäude. Im Treppenhaus des betroffenen Gebäudes waren nur geringe Spuren von Mieter gefährdenden, aufsteigenden Rauchgasen zu sehen. Alle anderen Aufgänge des Wohnblocks waren völlig unbeschadet.

Ganz anders bei mehreren Bränden in einem Wohnblock in der Wollankstraße. Mieter hatten dort Feuerschutztüren im Keller und zwischen den einzelnen Häusern immer wieder aufgebrochen und damit für alle Bewohner des gesamten Blockes Lebensgefahr herbeigeführt. (Bericht: Schon nach drei Monaten der nächste Kellerbrand in der Wollankstraße) — (Bericht: Kellerbrand in der Wollankstraße in Gesundbrunnen)

.

Kellerbrand Prinzenallee Ecke Badstraße am U Bahnhof Pankstraße (5).jpg

.

.

%d Bloggern gefällt das: