Jens der neue Betreiber vom ehemaligen Präpeleck bald „Prinzinger“ im Interview

jens neuer betreiber ehemaliges präpeleck

Jens der Betreiber des ehemaligen Präpeleck nennt seine Bar „Prinzinger“

.

Wie ein Wunder ist es gewesen, denn Jens (42) fuhr zufällig am Präpeleck vorbei, da war die 102 Jahre alte Kiezkneipe noch in Betrieb. Was für ein netter Laden, dachte er. Da könnte man mal ein Bier trinken. Als er die Kneipe von Innen sah, war er begeistert. Nach solchen Räumen suchte er zusammen mit zwei Freunden schon seit Monaten, um eine Bar zu eröffnen.

Eine Woche später dann die Überraschung: Jens entdeckte eine Anzeige bei ebay, in der das Präpeleck zur Miete angeboten wurde. Sein lang gehegter Wunsch ging promt in Erfüllung, denn mit der Vermieterin wurde er sich schnell einig.

Das Videointerview mit dem glücklichen Neuankömmling im Soldiner Kiez führte Reporterin Jenna Meiserhahn:

.

.

Franko vor dem Präpeleck

Am Prinzigner wird noch gebaut

Mehr zum Thema auf Soldiner Kiez Kurier

Videoreportage – 103 Jahre Präpeleck – Kneipe im Wedding in der Prinzenallee muss schließen

Berliner Kurier Artikel: Präpel-Eck im Wedding – Miete verdoppelt – Das neue Berlin schluckt Juhnkes alte Kneipe

.

Präpeleck muss ausziehen

Abschied vom Präpeleck. Die drei Studentinnen sind traurig. Sie trafen sich hier regelmäßig zum Billard spielen und gemeinsam „pappsüsse“ Berliner Weisse trinken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: