Ivanco Taleski im Prima Center Berlin zu Gast bei Jovan Balov

Prima Center Berlin  Ivanco TaleskiMit einem herzlichen willkommen begrüßte Jovan Balov gestern die Gäste in seinen Ausstellungsräumen in der Biesentaler Straße. Während einer Führung durch die Räume des „Prima Center Berlin“ stellte er seinen Künstlerfreund Ivanco Taleski vor, den er für mehrere Tage seinen Gast nennen darf und dessen Werke er mit einer Vernissage der Öffentlichkeit präsentierte.

Ivanco Taleski sei ein stark traditionell orientierter Künstler, der versucht durch seine Malerei eine Botschaft von seiner Meinung über das Weltgeschehen in die Welt zu senden, berichtete Jovan Balov während eines gemeinsamen Rundganges.
„ Er komponiert, inszeniert und kreiert die Welt in verschiedenen Reihen und benutzt dabei eine bestimmte Auswahl von Symbolik und Symbolen.“ So stelle der Künstler eine Figur mit langer Nase in den Vordergrund, die sich auch als Kopfbedeckung in seinen Werke wiederfindet, „vielleicht um uns an die Saga des Pinocchio zu erinnern, der uns eine Welt voller Lügen präsentiert.“

„In seiner künstlerischen Auseinandersetzung mit den Lügen dieser Welt gruppiert Ivanco Taleski seine Werke in einen zeitlichen Rahmen – den der Geschichte, Gegenwart und spekuliert mit weitergedachter Lüge in die Zukunft.“

Der in Macedonien geborene Künstler Ivanco Taleski arbeitet als Professor der Malerei in Philadelphia.
Als Migrant hat er die verheerende Kraft nationalistischer Lügen in seinem Heimat- und Gastland tief empfunden. Sie Macht keinen Halt vor Ländergrenzen. Aus der Erkenntnis gegenüber dieser in beiden Ländern wahrgenommenen, zangenhaft erscheinenden Umklammerung nationaler Überhöhungen heraus, porträtierte Ivanco Taleski einen „Pinocchios“ mit zwei langen Nasen. Durch seine Werke spricht er von der Absurdität eselhaften Verhaltens, wenn abgenutzte Traditionen durch allmächtiges Vergolden und Verzieren dieser Funktionsstörungen die Zeit überleben, die schon längst untergegangen gehört.

Ivanco Talevski “Proposals for Monuments” 29.05. – 12.06.2015

Prima Center Berlin, Biesentaler Straße 24, 13359 Berlin

Samstag ab 16.00 geöffnet ab 20.Uhr mit dem Saxophonisten Harri Sjöström (Video auf SKK-YouTube)

talevski_ascent

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: