Aus dem Biere, aus dem Biere…

Trunkenheit Soldiner Kiez (2)

.

Eilig hatten es mehr als eine Handvoll Polizisten letzten Dienstag – sprangen aus ihrer Wanne und stürmten in einen Hauseingang. Nix gefunden, was sie suchten. Kam ein Mann dazu, der wusste wo ein angeblicher Unhold herumsitzt. Nebenan eine Truppe von Flaschenhebern, die es auch wussten, aber nichts bekannt geben wollten.
„Ja klar würde ich den wiedererkennen, die sind gleich um die Ecke“, behauptete der Mann und hastete zusammen mit den Polizisten im rechten Winkel in die Soldiner.

Unhold und Frau saßen gemütlich vor nem Imbiss und wollten sich ihre entspannte Ruhe trotz aufkommender Hektik nicht nehmen lassen. Und wie es so ist, wenn Mann sich beim Bierchen ganz und gar unschuldig fühlt und sich dennoch anhören muss: „Das macht man nicht!“, wurde es lauter.

Das weitere Programm ist damit vorprogrammiert. Mit stützendem Polizei-Geleitschutz an die Wanne torkeln, Hände hoch, Beine breit und Körpercheck. Nix gefunden, alleine stehen lassen ungünstig. Also auf die Banke ins BVG-Wartehäuschen gesetzt und ausbrabbeln lassen. Nun kommt der solidarische Soldiner Kiez-Bewohner auf den Plan und ist der Meinung, man solle den Mann in Ruhe lassen, schließlich sei der ja nur betrunken. Was der angebliche Unhold um die Ecke schlimmes berissen haben soll, weiß der Soldiner nicht und der Soldiner Kiez Kurier hat`s auch nicht rausbekommen. “Aus dem Biere aus dem Biere, kommt die Tumpenheit herfüre”, rief ein Älterer im Vorbeigehen.

.

Trunkenheit Soldiner Kiez (3)

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: