„Allein die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage.“ Mario Gomez verlässt Verein in Istanbul

Gomez verlässt türkei Verein Besiktas Istanbul

Mit den Worten „Es war eine schwierige Entscheidung, die mich sehr beschäftigt hat. Schweren Herzens will ich euch Besiktas-Fans persönlich mitteilen, dass ich in der kommenden Saison nicht für diesen tollen Verein, vor euch überragenden Fans und in diesem einzigartigen Stadion spielen werde.“ teilt Mario Gomez seinen türkischen Fans mit.

In seiner  Erklärung nennt er ausschließlich die politische Situation als Grund. „Einzig und alleine die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage“ hätten ihn zu diesem Schritt bewogen. Um Verständnis für diese Entscheidung bittet er alle seine Freunde, Fans und den Verein mit denen er und „seine Familie viel Freude hatte“.

Er verabschiedet sich mit dem Wunsch:  „Ich hoffe, dass diese politischen Probleme bald friedlich gelöst werden. Dann ist es mein großer Wunsch nochmal für Besiktas zu spielen! Der Verein und das Land sind mir in diesem einem Jahr sehr ans Herz gewachsen. Hoffentlich bis bald.“

Gomez facebook emotions

Die emotionale Abstimmung der rund 25Tausend geposteten emotions unter seiner Erklärung auf facebook, reicht von wütend sein bis liebend. Traurig, wütend und lachend sind fast ausschließlich seine türkischen Fans. Unter dem erhobenen Daumen versammelt sich dann die internationale Gemeinschaft.

%d Bloggern gefällt das: