Älterer Mann in der Prinzenallee von LKW überfahren – Tot

Mann von LKW totgefahren prinzenallee Soldiner Kiez (6)

 

.Die Polizei sucht Zeugen zu dem tödlichen Verkehrsunfall, der sich am Freitag in der Prinzenallee ereignete. Melden kann man sich unter der Telefonnummer (030) 4664 – 372 800 oder bei jeder Polizeidienststelle.

Soldiner Kiez Kurier schaute sich zusammen mit einem Spezialisten die Unfallstelle an und wertete Fotos aus. Danach ergab sich folgende Verlaufsvermutung:

Der ältere Herr überquerte die erste Fahrspur der Prinzenallee in Höhe der gegenüber einmündenden Bellermannstraße. Wahrscheinlich ließ rollender Verkehr auf der zweiten Fahrbahnseite in Richtung Osloer Straße, oder eine andere unübersichtliche Situation die Überquerung nicht zu. Der Mann lief von daher 16m neben dem Sperrgitter auf der Mittelinsel in Richtung Osloer Straße. Dort, 37m vor dem mit einer Ampel gesicherten Übergang, geschah der tödliche Unfall.

Mann ging wahrscheinlich in den stehenden dichten Verkehr

Es erscheint offensichtlich, dass der LKW bei roter Ampel gestanden haben muss. Spuren, die bei einem Zusammenprall mit fahrenden Autos entstehen, waren nicht zu erkennen.

Durch die in der Regel dichte Auffahrsituation in wartenden Auto-Kolonnen ergab sich für den Mann ein nur sehr schmaler Weg, nah an der Frontseite des LKW vorbei. Diesen Bereich kann ein LKW-Fahrer konstruktionsbedingt nur sehr schwer einsehen.
Die Ampel schaltete auf Grün. Die Fahrzeugkolonne setzte sich in Bewegung. Der Mann befand sich zum Zeitpunkt der Berührung bereits mindestens in der Mitte des Fahrzeuges, denn er wurde unter dem LKW liegend, zur Fahrerseite hin geborgen. Erst nach 6m Weiterfahrt bemerkte der Fahrer, dass etwas nicht stimmt und stoppte.

Abkürzung genommen

Mehrere Personen gaben in Gesprächen an, dass es für sie durchaus üblich ist, in dem hier benannten Bereich, die Straße auf diese Art zu überqueren. Sie sparen damit den weiteren Weg über die Ampel ein. Für den älteren Herren, der deutlich erkennbare Gehbehinderungen aufwies, wäre denkbar, dass er mit dieser Abkürzung die Bushaltestelle erreichen wollte, die unmittelbar gegenüber lag.

Erstberichterstattung

Gegen 11.30 Uhr verstarb heute ein Fußgänger auf der Prinzenallee. Der ältere Herr  wurde beim überqueren der Straße von einem LKW erfasst und verstarb noch an der Unfallstelle. Offensichtlich hatte er zuvor beim gegenüberliegenden Discounter eingekauft. Die Einkaufstüte, die er bei sich trug und in der sich Ware befand, deutet darauf hin.

Unklar ist, warum der 65-jährige dann die erste Fahrbahnseite der Prinzenallee in Höhe der Bellermannstraße überquert haben muss, ca. 20 Meter an einem Sperrgitter auf der Mittelinsel entlanglief und nur noch ca. 30 Meter von der Kreuzungsampel entfernt, den gefährlichen Weg über die zweite Hälfte der üblicher Weise dichtbefahrenen Prinzenallee wählte.

.
.

Mann von LKW totgefahren prinzenallee Soldiner Kiez (3)

.

.

.

 

Spurensicherung tödlicher Unfall Prinzenallee

.

Mehr zum Thema Unfälle auf der Prinzenallee

1.März 16 – Schleudersitz Kreuzung – Beim Crash drehte sich ein PKW um 180 Grad – Eine ältere Dame wurde verletzt

21. Januar 2016 – Mittagsknall – Volvo Luxuslimousine rammte einen BMW

24.Juni 15 – Kleintransporter kollidiert mit Tram – Unfall provoziert Folgeunfälle

25.Mai 2015 – ES REICHT! – Schwerer Motorrad-Unfall Kreuzung Osloer Straße Ecke Pinzenallee – Zwei Schwerverletzte

27.Jan.15 – Falschabbieger auf Kreuzung gerammt – Unfallverursacher flüchten

21. Okt 2014 – Erneut schwerer Unfall auf der Kreuzung Osloer Straße Ecke Prinzenalle – Eine Frau wird schwer verletzt – Die Kreuzungsbaustelle provoziert schwere Unfälle

10.Okt.14 – Schwerer Kreuzungsunfall Prinzenallee Ecke Osloer Straße

17.Sept.2012 – Rollerfahrer bei Unfall in der Prinzenallee lebensgefährlich verletzt

In eigener Sache

Es wird darauf hingewiesen, dass Informanten des Kuriers oder Personen, die weitere Informationen erhalten wollen keine Auskunft über die Nationalität von Geschädigten erhalten. Es sind leider unangenehme Erfahrungen, dass durchweg Migranten diese taktlose Frage als eine der ersten stellen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: