Letzte Möglichkeit beim Feuer im Soldiner Karree: „Sofort rausrennen!“

ausgebrannt-soldiner-karree-1

Auf diesem Bett lagen die Geschwister und schauten TV, als der Böller auf dem Balkon explodierte

.

Ausgebrannt in wenigen Minuten.  Bei dem Feuer im Soldiner Karree hatte eine Rakete an Silvester erst Balkongegenstände entzündet, griff über und löste in rasender Geschwindigkeit einen verheerenden Wohnungsbrand aus. Die Lehrerin Romy H. meldete sich nach der Veröffentlichung beim Soldiner Kiez Kurier: „Ich kenne die Tochter, sie ist eine Schülerin von mir. Sie besitzt nur noch einen Pyjama. Die Mutter mit ihren zwei Töchtern und einem Sohn sind jetzt obdach- und mittellos“, schrieb sie. „Vielleicht könnte man den Frauen helfen“, postete die besorgte Lehrerin und stellte den Kontakt zur Familie her. Die Tochter Merjema H. schrieb uns, dass sie wohlbehalten in einer Notunterkunft (Hotel) untergebracht sind. Alle Familienmitglieder sind unverletzt. Wir baten sie, uns einen Bericht zu übermitteln, denn es ist schwer zu verstehen, wie ein Feuer in Windeseile vom Balkon aus eine ganze Wohnung in Flammen setzen kann.

.

ausgebrannt Soldiner Karree (3).jpg

.

„Uns blieb nur noch eine Möglichkeit: sofort rausrennen!“
Gegen 20.00 Uhr, die beiden Geschwister schauten gerade Fernsehen, „hörten wir direkt hinter uns einen lauten Knall“, beginnt die Abiturientin Merjema H. ihre Schilderung des dramatischen Geschehens. Ohne zu zögern eilten sie zum Balkon und sahen „eine Flamme aufkommen“. Schnell rannten sie zur Küche und versuchten das Feuer mit Wasser zu löschen, aber die Flammen gingen nicht aus. Die Schwester rief die Feuerwehr an. Merjema versuchte es alleine. Mehrere male rutschte sie dabei in Hektik und Panik aus. Ihre Schwester schickte sie mit ihrem Hund auf die Straße, damit sie der Feuerwehr den Weg weisen konnte. Mit einem zu Hilfe gerufenen Nachbarn versuchte sie das Feuer zu löschen, aber „leider schafften wir es nicht mehr. Die Flammen breiteten sich direkt in unserem Wohnzimmer aus und dann begann auch schon der große schwarze Rauch sich zu entwickeln. Uns blieb nur noch eine Möglichkeit: sofort rausrennen! “ Der Nachbar holte seine Familie. Sie brachten sich in Sicherheit. Während Merjema in der brennden Wohnung überlegte, was sie noch tun könnte, griff das Feuer schon auf den Flur über. Sie musste  die Wohnung verlassen, schloss hinter sich die Tür „damit das Feuer sich nicht weiter ausbreiten konnte“ und klingelte bei den Nachbarn „damit jeder das Gebäude verlassen kann.“

Wir möchten Hilfe organisieren
Mit dem Mediapartner des Soldiner Kiez Kurier, in Person dem Vorstand Thomas Kilian vom Soldiner Kiez e.V., beschlossen wir ein Hilfsnetzwerk zu gründen. Unter dem Netzwerk-Titel „Ausgebrannt“geht es uns um eine dauerhafte Bündelung der Kräfte, die reichlich vorhanden sind in unserem Kiez. Sie werden ausgerichtet auf diese persönlichen Katastrophen. Den Betroffenen mitzuteilen, dass sie in ihrer misslichen Situation nicht alleine gelassen werden und das ein Soldiner Kiez Anteil nimmt an ihrem Schicksal, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Die Familie wurde durch tatkräftige Unterstützung von Freunden und Bekannten mit dem Nötigsten versorgt. „Da wir so mit dem Alltag vorerst voran kommen können“, schätzt Merjema ihre aktuelle Lage den Umständen entsprechend als gut ein und schreibt : „laut dem Motto: klein aber fein :D.“.

Updates

11. Jan. Bedarfsliste, nach erfolgreicher Grundversorgung 

Behälter für Stifte
Laptoptasche
„Ich bin ein „Bücherwurm“ und hatte vor dem Brand einen Bücherregal mit vielen Büchern. Alles ist verbrannt. Falls jemand eine Spende an Bücher hätte, die ich in der Freizeit lesen kann/könnte, wäre ich sehr froh.“
„Unser Hund hatte mal einen Pullover, weil er in kalten Tagen leicht friert, falls eine Spende für einen Hundepullover in Größe von M eingehen sollte, wäre das genauso super.“

(9.Jan.):Benötigt werden  Abiturschulbücher in Biologie, Mathe, Kunst, Deutsch und Geschichte und Medizinische Fachangestellte Lehrbücher.(MTA)

Kontakt

Sie erreichen uns schriftlich unter der e-mail soldinerkiez@gmail.com oder soldinerkiezkurier@web.de

Soldiner Kiez Kurier Kontakt: 01573 4984 106

Für Geldspenden wurde uns das Konto von Netzwerkpartner „Menschen helfen Menschen in und um Berlin e.V.“ unter der Kennung „Ausgebrannt“ zur Verfügung gestellt. DE 44 1005 0000 6603 0013 04

Ein schneller Austausch von Ideen und Informationen ist auch auf der facebookseite von Soldiner Kiez Kurier möglich.

.

ausgebrannt Soldiner Karree (2).jpg

In rasender Geschwindigkeit verbreiteten sich die Flammen bis in den Flur

7. Januar 2017 M. von Hoff

Mehr zum Thema auf Soldiner Kiez Kurier

Silvester böser Balkonbrand im Soldiner Karree

.

%d Bloggern gefällt das: